Chemisch Technische Produkte

 

GESCHÄFTSSTELLE:

KKS-Produkte GmbH
Siemensstraße 18
76316 Malsch

 Tel:  +49 (0) 7246 - 94 47 07
 Fax:  +49 (0) 7246 - 94 47 08
   
Mail  info@kks-produkte.de
Anfahrt

 

 
 

  
 

BESUCHEN SIE UNS AUCH AUF:



KONTAKT

Inhaltsstoffe:   

Die Wirkstoffe der KKS Abwehrsprays basieren auf den Reizstoffen Capsicum (Pfefferpray) oder Chlorbenzylidenmalonsäuredinitril (CS-Gas) in verschiedenen Ausführungen. Für welche Situationen welcher Inhaltstoff am geeignetsten ist, wollen wir Ihnen hier kurz darstellen. 
 


Oleoresin Capsicum


Der Wirkstoff Capsaicin wird aus dem Harzöl (Oleoresin) von Chilis bzw. Paprikas (Capsicum) gewonnen, weshalb als Wirkstoffangabe oftmals die Abkürzung OC (Oleoresin Capsicum = „Chiliextrakt“) zu lesen ist. Die Pflanzengattung Paprika bzw. Chili (Capsicum) gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Fast alle Paprikapflanzen enthalten – in sehr unterschiedlicher Konzentration – den Scharfstoff Capsaicin, welcher lipophil, also fettlöslich ist.

Die Früchte der Paprikagewächse (Capsicum) sind die einzigen Pflanzen, welche die Scharfstoffe (Capsaicinoide) völlig selbstständig und natürlich produzieren. Es wurde nachgewiesen, dass diese Pflanzen sich dadurch gegen Fressfeinde und Schädlinge schützen. Bis heute wurden bereits über 30 dieser Scharfstoffe nachgewiesen, welche allerdings von Pflanze zu Pflanze in unterschiedlichen Konzentrationen vorliegen.

Das Schärfeempfinden wird maßgeblich von den drei Hauptscharfstoffen (Major Capsaicinoides = MC) Capsaicin (12-78%), Dihydrocapsaicin (9-66%) und Nordihydrocapsaicin (0-30%) ausgelöst. Daher ist es immer ratsam auf den MC – Gehalt von Pfeffersprays zu achten. Entgegen marktpolitisch, irreführender Inhaltsdeklarationen verschiedener Hersteller sind reine OC – Inhaltsangaben in Prozent irrelevant. Nur der effektive Prozentgehalt der Capsaicinoide bezeichnet die Konzentration des Reizstoffes und somit die Wirksamkeit des Pfeffersprays. Beispielsweise ist ein Pfefferspray mit einem OC – Gehalt von 5% und einer sehr hohen Konzentration an Hauptscharfstoffen deutlich schärfer als eines, mit einem OC – Gehalt von 10% und einer sehr geringen Konzentration an Hauptscharfstoffen.

Die Rohstoffqualität der Chilipflanzen ist ausschlaggebend

Die Schärfe von Chilischoten wird in Scoville – Einheiten (SHU) gemessen, benannt nach Wilbur L. Scoville (US – amerikanischer Pharmakologe). Die Scoville – Skala geht dabei von 0 SHU bis maximal 16 Millionen SHU (reines Capsaicin in kristalliner Form).
 

Testverfahren zur Scoville-Feststellung

SHU ist eine Probiertest – Messeinheit, um den Hitzegrad von verschiedenen Paprikaarten zu messen. Die vorhandene Schärfe einer Chilipaprika wird nämlich durch deren Neutralisierung bemessen. Beispiel: Wenn man 250.000 Tropfen Wasser benötigt, um einen Tropfen einer scharfen Soße zu neutralisieren, so hat dieser eine Tropfen bzw. die Soße einen Schärfegrad von 250.000 SHU (Probiertest).
Der Probiertest ist allerdings kein wissenschaftliches Messverfahren (ASTA Method 21.0). 

Heute benutzt man die computerbasierte Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC), um den Gehalt der Hauptschafstoffe (Capsaicinoide) zuverlässig bestimmen. American Spice Trade Association (ASTA) Method 21.1 wurde von einem Labor entwickelt und verwendet Chemikalien, die vom US Federal Government als nicht mehr sicher eingestuft wurden. Im Jahre 1988 erklärte ASTA die Methoden 21.0 und 21.1 als veraltet und nicht mehr zulässig zur Bestimmung von Capsicum und dessen Capsaicinoiden.

ASTA Method 21.3, Pungeny of Capsicums and their Capsaicinoides (HPLC Method) ist die einzige offizielle Prüfmethode seit Dezember 1998. Sie wurde entwickelt von ASTA in Verbindung mit der AOAC (American Organization of Analytical Chemicals).


Übersicht der von uns verwendeten Scoville – Einheiten:

 Produktserie  10% OC - Lösung  Oleoresin Capsicum  Capsaicinoide
 VESK Grizzly   2,66 % MC 4.000.000 SHU  26,64 %
 VESK RSG Police   1,33 % MC 2.000.000 SHU  13,32 %
 OC 5000  0,66 % MC 1.000.000 SHU  6,66 %
 PROTECT  0,33 % MC 500.000 SHU  3,33 %

 


Wirkweise

Oleoresin Capsicum wirkt bei Kontakt als Inflammator. Das bedeutet es löst ein sehr schmerzhaftes Brennen in den Augen und starke Reizungen der Schleimhäute und der Atmungsorgane aus. Die Kontamination mit dem Reizstoff bewirkt sowohl temporäre Hautrötungen, als auch Seh- und Atembehinderungen. Reizstoffsprühgeräte mit OC sind eine sinnvolle Alternative gegenüber Waffen und Gegenständen mit letalem Verletzungsrisiko, da es zu keinen bleibenden Verletzungen führt. Anders als CS-Gas (Tränengas) wirkt OC Spray auch bei Personen, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehen, oder temporär psychisch beeinträchtigt sind.


Chemisch Technische Produkte


GESCHÄFTSSTELLE:

KKS-Produkte GmbH
Siemensstraße 18
76316 Malsch

 Tel:  +49 (0) 7246 - 94 47 07
 Fax:  +49 (0) 7246 - 94 47 08
   
Mail  info@kks-produkte.de
Anfahrt   

 

 




BESUCHEN SIE UNS AUCH AUF:


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.